Apostel Harburg

Corona-Sicherheitsregeln in Apostel

Welche Corona-Schutzbestimmungen sind in Apostel zu beachten?

Stand: 26.08.2021 (Basierend auf der Covid-19-Verordnung der FHH vom 20.08.2021, beschlossen vom Kirchengemeinderat der Apostelkirche Harburg)

Wichtig: Diese vereinfachte Übersicht dient der Verständlichkeit. Nähere Details werden ggf. in gesonderten Hygienekonzepten für einzelne Bereiche bzw. Veranstaltungen geregelt. Fragen beantwortet das CoSi-Team (Ansprechpartner ist Felix Gehring, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Grundsätzlich gilt für ALLE

  • Abstand halten
  • Hände desinfizieren
  • FFP2-Maske oder OP-Maske ab 7 Jahren (in Innenräumen)
  • alle 30 Minuten lüften (in Innenräumen)
  • Bei Veranstaltungen und Treffen: Kontaktnachverfolgung (Luca-App oder Kontaktdatenzettel)
  • Wer coronaspezifische Symptome hat, darf nicht teilnehmen
  • bei allen Treffen/ Veranstaltungen in unseren Gemeinderäumen gilt die 3G-Regelung, (geimpft, genesen oder getestet (PCR-Test max. 48h, Schnelltest max. 24h gültig) Selbsttests sind nicht gültig! (einzige Ausnahme sind gottesdienstliche Veranstaltungen);
    verantwortlich für die Einhaltung sind die jeweiligen Gruppen - /VeranstaltungsleiterInnen
  • Jugendliche sind von dieser Regelung ausgenommen (durch regelmäßiges Testen in den Schulen)
  • Nach einer Veranstaltung sich weiter an die Corona-Regeln halten und den Bereich geordnet verlassen

Gottesdienst

  • Besucher/Teilnehmende brauchen keinen Test oder Impfnachweis
  • Es dürfen auf Wunsch 10 Personen aus verschiedenen Haushalten zusammensitzen, ob geimpft, getestet oder genesen spielt dabei keine Rolle.
  • Wenn viele Gäste erwartet werden, empfiehlt sich eine feste Platzvergabe (mit Anmeldung), ansonsten ergibt sich die maximale Besucherzahl aus der Raumgröße.
  • Die Maske bleibt in der Kirche auch am Platz während des ganzen GD auf
  • Singen mit Maske ist erlaubt; es dürfen Gesangbücher genutzt werden
  • BegrüßerInnen regeln Check-In, Platzvergabe, Rausgehen, Desinfektion. Beim Klassiker reichen zwei Personen (Leitung Begrüßung + Lektor/ Küster), beim P18 sind 2 Leute vorgesehen, beim P11 und F2F benötigen wir 3 BegrüßerInnen
  • Für Taufen, Trauungen und andere Gottesdienste gelten die gleichen Regeln wie für andere Gottesdienste, über die Anzahl der benötigten BegrüßerInnen entscheidet der Pastor nach dem Trau-/Taufgespräch (wenn Gästezahl bekannt ist)
  • Im Kindergottesdienst bringen Kinder möglichst eigene Stifte, Bastelsachen, Trinkflasche mit
  • Pub/Café/Treffpunkt ist im Anschluss an den Gottesdienst unter folgender Regelung möglich:
  • es erfolgt eine gesonderte Registrierung über Luca-App oder Kontaktdatenzettel
  • es gilt die 3G – Regel (im Gegensatz zum Gottesdienst!)
  • es findet im Saal unter der Kirche statt
  • Tischgruppen mit max. 10 Sitzplätzen und min. 1,5m Abstand zwischen den Tischen stehen bereit
  • die Bewirtung erfolgt durch vorher festgelegte MitarbeiterInnen
  • es gibt feste Sitzplätze, die nicht verlassen oder getauscht werden dürfen

Offene Gemeindeveranstaltungen (z.B. Konzerte, Vorträge)

  • Es gilt die 3G-Regelung
  • Es dürfen auf Wunsch max. 10 Personen aus verschiedenen Haushalten zusammensitzen, ob geimpft, getestet oder genesen spielt dabei keine Rolle.
  • Bei fester Platzvergabe (mit Anmeldung) sind in der Kirche max. 100 Personen erlaubt, ohne Anmeldung und feste Plätze max. 50 Personen
  • Bei Outdoor-Veranstaltungen sind ohne Anmeldung bis max. 250 Personen erlaubt, ein Nachweis über GGG ist nicht erforderlich
  • 2 BegrüßerInnen pro Veranstaltung regeln Check-In, Platzvergabe, Rausgehen, Desinfektion. Bei erwartbar mehr als 50 Teilnehmenden müssen mindestens 3 BegrüßerInnen im Einsatz sein. Die TeilnehmerInnenzahl ermittelt der/ die jeweilige Veranstaltungsverantwortliche

Präsenztreffen von Gruppen, Teams, Ausschüssen

  • Es gilt die 3G-Regelung
  • Präsenztreffen sind grundsätzlich für alle wieder möglich
  • Die erlaubte Gruppengröße richtet sich nach der Raumgröße, Abstandsregeln müssen eingehalten werden können
  • Es dürfen auf Wunsch max. 10 Personen aus verschiedenen Haushalten zusammensitzen, bei mehr als 10 Teilnehmenden können mit Abstand Gruppentische aufgestellt werden, die Plätze dürfen dabei nicht gewechselt werden.
  • Am Platz darf die Maske abgenommen werden.
  • Singen ist nur mit Maske erlaubt
  • Räume werden rechtzeitig vorher über das Kirchenbüro gebucht. Das Büro entscheidet über die Raumvergabe
  • Nach der Raumnutzung sind die Tische und genutzten Gegenstände (Stifte, …) zu desinfizieren

Essen und Trinken

  • Kaffee und Kuchen/kalte Getränke und Snacks bei Veranstaltungen (Pub, Gruppentreffen, …) sind nur mit vorher eingeteilter, fester Bedienung erlaubt. Mögliche Alternative: Alles ist einzeln verpackt, jeder bringt eigene Verpflegung/eigenen Becher mit
  • Die Küche darf genutzt werden, aber nur von der vorher eingeteilten, festen Bedienung. Kleine Geschirrmengen dürfen dabei auch von Hand gespült werden
  • Es darf gekocht werden, wenn nur eine dafür festgelegte Person kocht (kein gemeinsames Kochen als Gruppe!)
  • Es dürfen selbst zubereitete Speisen (z.B. Kuchen) mitgebracht werden. Diese müssen an der Küche abgegeben werden und von der vorher eingeteilten, festen Bedienung auf Teller verteilt und an die Plätze gebracht werden
  • Zur Platzvergabe beim Essen gilt die gleiche Regelung wie bei Präsenztreffen

Chöre, Bands, Sportgruppen, Arbeitsgruppen

  • Es gilt die 3G-Regelung
  • Chöre und Band dürfen in der Kirche proben
  • Beim Singen ohne Maske ist ein Abstand von 2,5 m zur nächsten Person einzuhalten. Wo das nicht möglich ist, müssen Plexiglaswände als Schutz aufgestellt sein
  • Bei sportlicher Betätigung ist ein Abstand von 2,5 m zur nächsten Person einzuhalten, die Maske kann am Platz abgenommen werden
  • Arbeitsgruppen (gemeint sind „technische“ Arbeitsgruppen z.B. um unseren Haustechniker, Aufbauteams) tragen bei der Verrichtung von Arbeiten im Innenraum und auch außen – immer da, wo der Abstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, entsprechende Masken.