Apostel Harburg

Quo vadis Apostel?

Wir sind auf einer gemeinsamen Reise, als Glaubensgemeinschaft, als Gesellschaft und als Apostelgemeinde.
Und für eine gemeinsame Reise ist die Ausrichtung und das Ziel ein wesentlicher Bestandteil, sodass ein Start in die gleiche Richtung möglich ist.

Darum hat der Kirchengemeinderat als Leitungsgremium der Gemeinde sogenannte Zielbilder für die Monate April – Juli formuliert, die aktuelle Themen und Herausforderungen aufgreifen. Diese Zielbilder helfen dabei, fokussiert zu arbeiten und einer gemeinsamen Vision nachzujagen (eine Erklärung zu den Zielbildern finden Sie am Ende des Artikels)

Wir als KGR möchten transparent sein, welche Zielbilder wir verfolgen und möchten Sie und euch ermutigen, euch (auch mitten in dem jetzigen Prozess!) mit auf den Weg zu begeben, mitzumachen und mitzugestalten.

Im Folgenden sehen Sie zusammengefasst, wie weit zwei unserer drei aktuellen Zielbilder gediehen sind. Über einzelne Maßnahmen (Mosaiksteine) berichten wir gesondert*.

Wie Sie an der roten Farbe erkennen können, benötigen wir bei den Punkten 3.1. und 3.2. Ihre Unterstützung, Menschen, die wir aus dem Blick verloren haben, zu begegnen und für sie da zu sein.

Möchtest Du Dich dazu oder zu einem anderen Zielbild einbringen, egal wie groß oder klein? Sehr gerne 😊
Sofern Du das tust oder Fragen hast, wie Du Dich einbringen kannst oder Verständnisfragen hast, wende Dich bzw. wenden Sie sich bitte an David Sills (0157-82761833 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. ein sonstiges Mitglied des Kirchengemeinderates oder der hauptamtlichen Teams.


Erklärungen zu den Zielbildern:

Zielbild 2 - Die Hauptamtlichen erleben eine große Motivation und Unterstützung bei ihren (teilweise neuen) Arbeitsbereichen

Wir haben uns im letzten Quartal von Claus Scheffler verabschiedet. Seine Aufgaben und Arbeitsbereiche sind weitestgehend auf unsere übrigen hauptamtlichen Mitarbeiter:innen aufgeteilt worden (z. B. die Seniorenarbeit auf Rena, Taufen und Hochzeiten auf Felix und Burkhard, Förderverein auf Burkhard, IT-Ausschuss auf Felix).
Sich auf diese neuen Bereiche einzustellen, ist ein großer Kraftakt und ein gewagtes Unternehmen unserer Mitarbeiter:innen, deswegen möchten wir sie mit unserem Zielbild besonders in den Blick nehmen, sie unterstützen und ermutigen. Unten findet ihr das, was wir erreichen möchten und den aktuellen Stand der Zielerreichung.

Zielbild 3 - Viele Menschen spüren wieder, dass sie Gott und Menschen aus Apostel wichtig sind

Durch fehlende Präsenzgottesdienste und Kontakteinschränkungen hat der Kontakt unter Gemeindemitgliedern enorm gelitten. Einige haben komplett den Anschluss verloren. Andere haben das Gefühl, vergessen worden zu sein. Vielen geht es nicht gut.
Mit dem 3. Zielbild möchten wir die Gesamtgemeinde dazu ermutigen, auch wenn wir selber auf dem Zahnfleisch gehen, neu füreinander da zu sein und im Rahmen unserer Möglichkeiten Begegnung zu schaffen.


*Erklärungen zu den Bildern oben:

7 Personen

Das bedeutet, dass von den 50 Menschen, die wir erreichen möchten bzw. mitmachen sollten, 7 Personen bisher mitgemacht haben.

Mosaiksteine

Solche Kacheln (Mosaiksteine) beinhalten Maßnahmen, die zum Erreichen unserer Ziele ergriffen wurden.