Wir sind Apostel. Wir sind füreinander da.
Das geht auch jetzt, da ist Kreativität gefragt.
Bringen Sie gerne Ihre Ideen ein.
Wir machen das auch. Dazu gehört dies:

Manchmal ist ein Gespräch sehr wichtig
Wir hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind telefonsich und per Mail erreichbar.
Für jede Art von Gesprächen, was auch immer Ihnen auf dem Herzen liegt oder Sie einfach mal loswerden wollen.

Klicken Sie auf "Weiterlesen".
Dann finden Sie Informationen zu einer Malaktion von Kindern für Senioren, zu unserer täglichen gemeinsamen Gebetszeit, zu einem "Familiengottesdienst zum Selbstfeiern", zur Sozialberatung der Stadtteildiakonie, zu unserem Angebot, für Sie einzukaufen, und zu unseren täglichen Videoandachten.

Kinder malen und basteln für Senioren
Vielen Kindern ist gerade oft langweilig. Viele Senioren fühlen sich gerade besonders einsam, weil niemand sie besuchen soll. Wir helfen beiden! Die Idee ist ganz einfach: Kinder malen Bilder für Senioren oder basteln für sie schöne Dinge, die in einen Briefumschlag passen, und stecken sie bei Rena Lewitz im Pastorat (Hainholzweg 52) in den Briefkasten. Alle Kinder, die Lust haben, können dabei mitmachen! Wir geben diese Bilder und gebastelteten Dinge mit einem Gruß der Apostelkirche an alleinlebende Senioren weiter, um ihnen eine Freude zu machen. So sind wir als Gemeindefamilie füreinander da!

Wir kaufen für Sie ein
Wenn zur Risikogruppe gehören (aufgrund Ihres Alters, einer Vorerkrankung oder weil Sie sich in häuslicher Isolation befinden) und deshalb nicht selbst einkaufen können oder wollen, können und wollen wir das für Sie machen. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei Rena Lewitz und ihrem Team "Füreinander da sein".
Und bitte geben Sie diese Information an andere weiter, die Unterstützung möglicherweise benötigen.

Videoandachten
Sie können auf unserer Homepage an jedem Tag ab 10 Uhr eine kurze Videoandacht sehen. Die Andachten sind auch auf YouTube und bei Instagram zu finden.

Glockenläuten täglich um 18:30 Uhr
Als Zeichen der Hoffnung läuten wir täglich für 5 Minuten die Glocken. Wir machen das um 18:30 Uhr, also genau zu der Zeit, in der wir auch zum gemeinsamen Gebet einladen.
Inzwischen hat auch die Nordkirche ein solches Geläut vorgeschlagen. Viele andere Gemeinden läuten daher um 12 Uhr mittags.

Zu Hause Gemeinsam beten täglich um 18:30 Uhr
Wir laden Sie ein, gemeinsam mit vielen anderen Aposteln an jedem Abend zu Hause um 18.30 Uhr für 5 Minuten gemeinsam zu beten. Wir haben inzwischen zahlreiche Rückmeldungen und wissen, dass viele mitmachen. Man kann beten, was man mit Gott besprechen will - oder man betet einfach das "Vater Unser".

Apostel News
Der "Apostel Newsletter" wird in dieser Zeit wöchentlich jeweils am Donnerstag erscheinen. Hier können Sie sich dazu anmelden.

Familiengottesdienst@Home
Wenn momentan der Gottesdienst/die Schatzinsel in der Kirche ausfällt, dann könnt Ihr am Sonntag zu Hause als Familie mit Euren Kindern Gottesdienst feiern! So habt Ihr diese besondere Zeit mit Gott bei Euch zu Hause. Probiert es aus!

Hier findet ihr Material für euren Familiengottesdienst@Home. Wir erweitern das Angebot ständig. Unser Schatzinselteam wünscht euch allen dabei inspirierende Begegnungen mit Gott und untereinander als Familie!

Wir wollen Familien in dieser Zeit bewusst auch mit diesem DIY(Do It Yourself)-Gottesdienstmaterial unterstützen - als mögliche Alternative zum fertigen Online-Kigo. Gebt gerne euer Feedback an Rena Lewitz, ob die Anleitung für euch hilfreich ist, ob euch etwas fehlt oder ihr was anderes braucht. Und teilt uns gerne eure Erfahrungen mit Familiengottesdienst@Home mit! Wir freuen uns darauf, von euch zu hören!

Sozialberatung
Es gibt in unserer Kirche eine Sozialberatung als "erster Anlaufpunkt für alle" - und zwar für alle Menschen und alle Fragen oder Probleme.
Man kann dort anrufen, wenn man selber nicht so genau weiß, wie man mit einer Herausforderung oder einem Problem umgehen soll. Dann bekommt man entweder direkt Hilfe oder man wird an eine kompetente Stelle weitergeleitet.
Dies sind mögliche Themen, bei denen die Sozialberatung unterstützen kann: Meine Einnahmen brechen in der Corona-Zeit ein, und ich brauche jemanden, der mir zeigt, wie ich jetzt vorgehen kann; meine Rente ist gering, und ich habe Fragen zur "Grundsicherung im Alter"; ich habe Probleme mit "Hartz IV"; ich bin arbeitslos und um mich herum bricht gerade vieles zusammen.

Bei diesen und vielen anderen Fragen können Sie sich an die "Sozialberatung der Stadtteildiakonie" wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Website der Stadtteildiakonie. Oder Sie rufen an: 040 - 519 000 765 (Martin Leimbach).