Wir laden Sie ein zu einem ungewöhnlichen „Punkt 18-Gottesdienst“ am kommenden Sonntag (22.4. um 18.00 Uhr).
Es predigt nämlich Alexander Garth (Pastor an der Stadtkirche in Wittenberg).
Und sein Thema lautet: „Jesus und das iPhone – was wir von Steve Jobs lernen können“.

Alexander Garth sagt über sich selber: „Ich habe einen großartigen Beruf (Pfarrer, Buchautor, Projektentwickler, Gemeindegründer), eine Traumfrau in echt, einen klasse Sohn, treue und ermutigende Freunde, einige Ideen, diese Welt positiv zu verändern, begeisternde Hobbys (Berge, Schluchten, wilde Wasser und meine Gitarren), und das Beste: einen liebenden Vater im Himmel.“ Er predigt leidenschaftlich gern, kann Menschen motivieren und Visionen ansteckend vermitteln. Er kennt sich aus mit der Kommunikation des Evangeliums in eine skeptische Postmoderne, gilt als Atheismusexperte und setzt sich für eine ausstrahlende Kirche ein.
Alexander Garth ist 1958 in Sachsen (ehemalige DDR) geboren. Seit 2016 ist er Pfarrer an der Stadtkirche St. Marien in Wittenberg, Kirche Martin Luthers und Mutterkirche der Reformation.
Leidenschaftlich lädt er ein, sich auf die Suche nach Gott zu machen und den Schatz des Glaubens zu entdecken. Weitere Infos: alexandergarth.de.
Wir haben wir ihn gebeten, bei uns in Apostel zu predigen und sind begeistert über seine Zusage.
Herzliche Einladung! Bringen Sie gerne Freunde und Familienmitglieder mit!