Klavierkonzert in Apostel am Samstag, de…

Klavierkonzert in Apostel am Samstag, den 21.10.1017 um 18.00 Uhr

Dann gibt es in der Kirche ein Klavierkonzert zu Gunsten unseres Fördervereins Apostel Harburg e.V.  Der Pianist dieses besonderen Konzertes in Apostel ist Martin Schumann. Martin Schumann hat schon als Heranwachsender Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen. Nach Abschluss seiner Klavierstudien begann er mit einer vielfältigen Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Sein Wissen und seine Erfahrungen gibt er seit 1995 auch als Professor an der Hochschule für Musik und Theater... weiterlesen

Kinderbibelwoche in den Herbstferien

Kinderbibelwoche in den Herbstferien

  "Hallo, lieber Gott!" - so lautet das Thema der diesjährigen Kinderbibelwoche in den Herbstferien. Vom 24.-27.10. jeweils von 9:30-12:30 Uhr und beim abschließenden Familiengottesdienst am 29.10. um 10:30 Uhr geht es um unseren Draht zu Gott. Hört Gott mich wirklich, wenn ich zu ihm bete? Was kann ich ihm denn sagen? Und was bedeutet eigentlich das 'Vater unser'? Diesen Fragen werden die Kinder in einem bunten Programm aus Geschichten, Theater... weiterlesen

Jetzt anmelden zur Gemeindefreizeit 2018…

Jetzt anmelden zur Gemeindefreizeit 2018 nach Rügen

Gemeindefreizeit 2018 auf RügenGemeindefreizeiten sind echte Highlights in Apostel, von denen alle, die schon einmal dabei waren, noch lange zehren und immer wieder begeistert erzählen! Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, um mit vielen unterschiedlichen Menschen aus Apostel näher in Kontakt zu kommen. Gleich zu Beginn der Maiferien 2018 ist es wieder soweit: Dann fahren wir mit ca. 100 Leuten im Alter von 0-90 Jahren nach Sellin auf Rügen. Es lohnt... weiterlesen

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdie…

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Gottesdiensten Gottesdienstreihe: „Gut getroffen!“    im Morgengottesdienst und in den Punkt-Gottesdiensten Sonntag, 08. Oktober „Frau trifft Gärtner“ (Johannes 20, 11-18)10:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Burkhard Senf    Es singt der Apostelchor18:00 Uhr „PUNKT 18“-Gottesdienst Burkhard Senf   Es singt der „Hosanna-Chor“ Sonntag, 15. Oktober „Zweifler trifft Einbrecher“ (Johannes 20, 24-29)11:00 Uhr „PUNKT 11“-Gottesdienst  Claus Scheffler    mit „Schatzinsel“ für Kinder Sonntag, 22. Oktober „Fischer trifft Koch“ (Johannes 21, 1-13)10:30 Uhr Gottesdienst - Pastor Wolfgang Glöckner                                           18:00 Uhr „PUNKT 18“-Gottesdienst -... weiterlesen

Wenn eine Gemeinde wachsen will (und das soll sie!), dann muss sie ihren Auftrag kennen: „Warum sind wir hier Gemeinde?“ Unsere Antwort ist: „Wir wollen möglichst viele Menschen für Gott und den Glauben begeistern“

Das ist unser Gemeindeauftrag. Und das bedeutet: Bei allem, was wir in Apostel machen, lassen wir uns von diesem Auftrag leiten. Es geht uns nicht darum, möglichst aktiv zu sein, möglichst „lebendig“ oder möglichst viele Angebote zu machen. Sondern es geht uns nur darum, möglichst viele Menschen für Gott und den Glauben zu begeistern. Dafür können wir dann allerdings auch sehr aktiv werden.

Es gibt in der Bibel zwei ganz grundlegende Texte für unseren Gemeindeauftrag: Das so genannte „Doppelgebot der Liebe“ (Matthäus 22, 37 – 40) und den „Missionsbefehl“ (Matthäus 28, 18 – 20). Jesus sagt, das Wichtigste, was wir in unserem Leben tun können, ist Gott und die Menschen zu lieben. Deshalb sollen wir losgehen und alle Menschen zu seinen „Nachfolgern“ machen. Das sind ziemlich klare Aussagen. Wir verstehen uns in diesem Sinne als missionarische Gemeinde: Aus Liebe zu Gott und den Menschen.

Wenn wir unseren Auftrag erfüllen wollen, dann kann man diese Aufgabe unterteilen. Wir haben das mal so beschrieben: Gott finden – Glauben leben – Menschen begeistern.

Wir wollen Gott finden.

Wir machen die Erfahrung, dass Begegnungen mit Gott uns enorm bereichern und inspirieren. Daher suchen wir immer wieder diese Begegnungen - in unseren Gottesdiensten, in Gruppen oder auf Freizeiten.

Wir wollen unseren Glauben leben.

Das bedeutet auch: Wir wollen glaubwürdig leben. Zunächst einmal vor uns selbst, dann aber auch wo immer es geht vor unserer Umwelt. Uns ist sehr klar, wie kritisch wir oft angesehen werden und wie wichtig das ist, was Außenstehende bei uns sehen.

Wir wollen Menschen begeistern.

Gott schickt uns in die Welt, damit die, die ihn noch nicht kennen, von seinem Geist begeistert werden. Wir wollen daher konsequent für Menschen da sein, die vielleicht neugierig sind, aber Gott und dem Glauben noch fern stehen.

Spenden

Ein Spenden Button

Eine moderne Gemeinde kann heutzutage von der so genannten Kirchensteuer allein nicht mehr finanziert werden... [weiterlesen]

Online Shoppen

Logo des Bildungsspender

Machen Sie mit!

Liebe Gemeindemitglieder, ab sofort können Sie kostenlos helfen, wenn Sie im Internet einkaufen. [weiterlesen]