Alles hat seine Zeit: Abschied von der Spielstunde

Generationen von Kindern haben in den letzten Jahrzehnten unsere Spielstunde besucht und viele Eltern schätzen auch rückblickend dieses Angebot. Inzwischen hat sich die Situation vieler Familien geändert: Immer häufiger nehmen Eltern für ihr Kind schon frühzeitig einen kostenlosen Platz mit mehr Betreuungsstunden in einer Kita in Anspruch. Oft bleibt ihnen gar keine andere Wahl. Da der Bedarf an Spielstundenplätzen damit rapide gesunken ist, wurde unsere Spielstunde zum 30.6.2017 geschlossen. Diese Entscheidung war kein leichter Schritt. Aber Gemeindearbeit ist immer dynamisch und muss sich in ihren Formen den aktuellen Bedürfnissen der Menschen anpassen. 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken:

Bei den Eltern, die uns in all den Jahren ihre Kinder anvertraut haben und uns immer wieder gesagt haben, wie sehr sie unser Spielstunde schätzen.

Bei den Kindern, die unsere Räume mit Lachen, Leben und Selbstgebasteltem gefüllt haben. Viele tauchten auch später in der Gemeinde auf und erinnern sich gerne an die schöne Spielstundenzeit.

Bei den Spielstundenleiterinnen Inge Fismer und Margret Rogga, sowie ihren Vorgängerinnen, die zum Teil über sehr viele Jahre mit ganzem Herzen, viel Liebe und Geduld für die Kinder da waren.

Bei den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die die Spielstundenleiterinnen an einzelnen Tagen unterstützt haben und sehr engagiert und liebevoll ihre Freizeit für die Kinder zur Verfügung gestellt haben.

Es wurde gemeinsam gespielt und gesungen, gebastelt und gebetet, vorgelesen und erzählt, getröstet, ermutigt und bei Bedarf ermahnt. Es gab Ausflüge, Aktionen und fröhliche Feste. Und immer gab es auch ein offenes Ohr für die Sorgen und Fragen der Eltern.

Herzlichen Dank für die gemeinsame Zeit!

Kinder und ihre Familien liegen uns auch weiterhin am Herzen! Darum hat die Arbeit mit Kindern auch in Zukunft einen hohen Stellenwert in Apostel. Stöbern Sie gerne auf unserer Homepage nach unseren bestehenden Angeboten für Kinder!